Ausstellung "Die Grasbeißerbande"
Das Sterben wieder ins Leben holen


Kursnummer:
Z04.010
Status:
Anmeldung möglich 
Referentin:
Veranstalter:
KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
Kooperation:
Amt für katholische Religionspädagogik, Wiesbaden-Rheingau-Untertaunus
Bärenherz Stiftung
Kath. Familienbildungsstätte Wiesbaden
Katholisches Stadtbüro Wiesbaden
St. Bonifatius, Wiesbaden
Veranstaltungsort:
Kosten:
kostenfrei 
Termin/Zeitraum:
Dienstag, 03.11.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Autorenlesung
Umarmen und loslassen" - Was wir in 13 Jahren mit unserer todkranken Tochter über das Leben gelernt haben
Im 8. Schwangerschaftsmonat erfahren Shabnam und Wolfgang Arzt, dass ihr Kind vermutlich an einem schweren Chromosomen-Defekt leidet. Die Ärzte drängen sie zur Abtreibung, aber sie entscheiden sich für ihre Tochter. Jaël kommt mit Trisomie 18 zur Welt, die von Ärzten prognostizierte Lebenserwartung beträgt wenige Stunden, Tage, Wochen. Doch Jaël wird 13 Jahre alt und prägt auf ihrem Weg alle, die sie kennenlernen, mit ihrer ansteckenden Lebensfreude, überbordenden Liebe und dankbaren Haltung zum Leben. Mit absoluter Offenheit, voller Wärme und großer Zuversicht beschreiben ihre Eltern, was es bedeutet, ein Kind zu lieben - und zu verlieren. Ihre Geschichte macht Mut, an den Wert des Lebens zu glauben und schwierigen Situationen mit Optimismus und Humor zu begegnen. Vor allem aber zeigt sie, was für ein großes Vorbild uns ein kleines Mädchen sein kann.
Dauer:
1 Termin
Anmeldung:
KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
Anmeldeschluss:
29.10.2020 

Info

Die Ausstellung "Die Grasbeißerbande - Das Sterben wieder ins Leben holen" zeigt Fragen, die sich lebensverkürzend erkrankte Kinder zu ihrem eigenen Sterben stellen. Die Autoren Susen und Karsten Stanberger haben diese über zwei Jahre im Umfeld der Kinder- und Jugendhospizarbeit gesammelt.

Die Gedanken der Kinder sind gleichermaßen überraschend, direkt und berührend. Sie gehen unter die Haut und schärfen unser Bewusstsein für das Leben. Die Grasbeißerbande bringt auf den Punkt, was Sterbebegleiter in Hospizen und betroffene Familien erleben: Vor allem Kinder begegnen dem eigenen Tod gelöster und trösten oft mit Gelassenheit und Humor die Eltern und andere Angehörige. Mit Fragen wie "Warum soll ich mir die Zähne putzen, wenn ich sowieso ins Gras beiße" vergegenwärtigen uns diese Kinder die Einmaligkeit des menschlichen Lebens vor dem Hintergrund des Todes.

Die Ausstellung ist ein Weckruf für jeden, sich seiner kostbaren Lebenszeit bewusst zu werden.

Begleitend zur Ausstellung findet eine Reihe von Veranstaltungen statt. Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage www.keb-wiesbaden.de oder dem ausgelegten Begleitprogramm.


Kurstage

  • St. Elisabeth, Zietenring
    03.11.2020
    19:30 - 21:00 Uhr

Kurstage im iCalendar-Format



Bestellen Sofort zur Anmeldung Weiterempfehlen

Zurück

Kurssuche

Veranstaltungen

< MO DI MI DO FR SA SO >
   1234
567891011
12131415161718
1920 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Programmheft

Legende

wenig Teilnehmerwenig Teilnehmer
Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
keine Onlineanmeldungkeine Onlineanmeldung

Kontakt

Katholische Erwachsenenbildung

Friedrichstraße 26 - 28

65185 Wiesbaden


Telefon: 0611 174-120

Telefax:

keb.wiesbaden@bistumlimburg.de