Zwischen Leben und Tod
Gesellschaftliche Grenzgänge


Kursnummer:
Z04.076
Status:
Anmeldung möglich 
Referenten:
Prof. Dr. Dieter Birnbacher, Präsident der Gesellschaft für Humanes Sterben e. V.
Prof. Dr. Franz-Josef Bormann, Mitglied des Deutschen Ethikrates
Stefan Rehder, Bioethik-Korrespondent, Die Tagespost
Veranstalter:
KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
Veranstaltungsort:
Kosten:
kostenfrei 
Termin/Zeitraum:
Montag, 30.11.2020, 19:30 - 21:00 Uhr
Selbstbestimmt leben - selbstbestimmt sterben?
Podiumsdiskussion über Sterbehilfe
Das Thema "Sterbehilfe" ist eines der kontroversesten Felder individueller und gesellschaftlicher Auseinandersetzungen. Wir laden ein zur Information und zum Hinterfragen: Was ist der Unterschied zwischen aktiver und passiver Sterbehilfe? Welche Folgen hat das jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichts? Ist überhaupt über den Tod zu entscheiden? Was heißt das: Sterben in Würde?
Dauer:
1 Termin
Anmeldung:
KEB Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau
Anmeldeschluss:
26.11.2020 

Info

Leben und Tod sind untrennbar miteinander verbunden. Obwohl Sterben und Tod fundamentale Bestandteile des Lebens sind, ist der Umgang der Gesellschaft damit schwierig oder gar tabuisiert.

In der postmodernen Welt kommt zudem mit dem Internet eine Technologie hinzu, die die Lebenswelt der Menschen maßgeblich beeinflusst und damit auch den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer verändert.
Die Ausdifferenzierung und Säkularisierung der Gesellschaft bringen neue Bestattungs- und Erinnerungskulturen hervor. Innovative Technologien erweitern den Handlungsraum von einzelnen Individuen, der Gesellschaft sowie der Politik und eröffnen so neue Fragen: Was sollte eine Frau über ihr ungeborenes Kind wissen? Wie wollen wir leben? Wann darf ein Mensch sterben?

Gesellschaftlich umstrittene und brisante Themen bedürfen einer intensiven Auseinandersetzung.


Kurstage

  • Roncalli-Haus, Saal
    30.11.2020
    19:30 - 21:00 Uhr

Kurstage im iCalendar-Format



Bestellen Sofort zur Anmeldung Weiterempfehlen

Zurück

Kurssuche

Veranstaltungen

< MO DI MI DO FR SA SO >
   1234
567891011
12131415161718
1920 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Programmheft

Legende

wenig Teilnehmerwenig Teilnehmer
Anmeldung möglichAnmeldung möglich
fast ausgebuchtfast ausgebucht
auf Wartelisteauf Warteliste
Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
keine Onlineanmeldungkeine Onlineanmeldung

Kontakt

Katholische Erwachsenenbildung

Friedrichstraße 26 - 28

65185 Wiesbaden


Telefon: 0611 174-120

Telefax:

keb.wiesbaden@bistumlimburg.de